font-awesome-load
material-design-icons-load
loggedout
Stadtgeschichtliches Museum Leipzig Logo

mog MOG00040 - Altmann, Iser Uszer

Name Wert
LaufNr MOG00040
Name Altmann, Iser Uszer
LEBENSDATEN
Lebensdaten 01.12.1896, Nowe (Kreis Rawa Masowiecka)– 1943, Konzentrationslager Auschwitz
Geburtsdatum 1896.12.01
Geburtsort Nowe Miasto, Kreis Rawa Masowiecka
Todesdatum 1943
Todesort Konzentrationslager Auschwitz
Verwandschaft
Art der Verwandschaft Sohn von Rywka Altmann, Bruder von Gita Freudenreich und Moritz Altmann, Ehemann von Golda Altmann
Staatsangehörigkeit staatenlos
Beruf Reisender (1936 Berufsverbot)
Adresse Ranstädter Steinweg 33
Flucht im März 1939 Flucht nach Belgien
Deportation vom 17.03. 1937 bis 10.07.1937 wegen Urkundenfälschung in Haft; ausgewiesen; am 16.06.1938 im Rahmen der Aktion „Arbeitsscheu Reich“ verhaftet, am 17.06.19738 nach Sachsenhausen deportiert, am 08.03.1939 freigelassen
Deportation am 31.7.1943 aus dem Sammellager Mecheln nach Auschwitz deportiert
Index Flucht
Index Verhaftung
Index Deportation
Index Ort Belgien
Index Ort Sachsenhausen
Index Ort Mecheln
Index Ort Auschwitz

Die Angaben in der Datenbank beruhen auf den langjährigen Recherchen von Ellen Bertram.
Zusammenfassende Darstellung der Schicksale Leipziger Juden während der NS-Zeit 1933-1945:
Bertram, Ellen: Leipziger Opfer der Shoah. Leipzig, 2015 (ISBN 978-3-941780-10-1) S. 11-100 mit Quellen- und Literaturangaben.
Bibliographie "Juden in Leipzig": http://www.carlebach-stiftung-leipzig.de/portfolio-item/juden-in-leipzig-bibliografie/