font-awesome-load
material-design-icons-load
loggedout
Stadtgeschichtliches Museum Leipzig Logo
  • Dokumentarten:

objekt D0054451 - Brief, 1 Bl.

Name Wert
Laufende Nummer D0054451
Sammlungsbereich Stadt- und Landesgeschichte
Hauptgruppe Autographen
Untergruppe Korrespondenzen
Inventar-Nr. A/2074/2010
Objektbezeichnung Brief, 1 Bl.
Beschreibung des Gegenstandes Anmerkung: Gehört zu einem Konvolut von Briefwechseln zwischen Theodor Wilhelmi und Moritz von Schwind betr. der Gestaltung eines Ehrenpokals für Dr. Wilhelm Leberecht Crusius, Mitglied der 1. Kammer im Sächsischen Landtag in Dresden, anlässlich eines Jubiläums.
Beschreibung des Gegenstandes mit gebrochenem roten Siegellack-Abdruck
Beschreibung des Textes Verf. teilt mit, dass er das Modell des Pokals zugeschickt, aber immer noch keine Antwort erhalten hat, weswegen er die Schlüsse zieht, dass selbiges dem Adr. nicht gefallen hat; Verf. äußert süffisant darauf: "Heute wurde der rühmlichst bekannte Violoncellist Schwind, auch als Maler nicht unberühmt, mit dem Schwerdte vom Leben zum Tode gebracht. In einem Anfall von Wuth ermordete er seinen Bildhauer einen Broncegießer zwei Silberarbeiten, udn noch einiges dergleichen Lumpempack um das gewiß weniger Schade ist, als um den trefflichen Manne etc., so werden Sie nächstens in allen Zeitungen lesen können."; Verf. berichtet von den voranschreitenden Arbeiten in Hanau; Verf. bittet den Adr., sich zu erkundigen, ob Leonhard sich morgen in Leipzig aufhält; Verf. berichtet von einem geplanten Besuch in Leipzig
Erwähnte Person Schwind, Moritz von [Verfasser]
Erwähnte Person Wilhelmi, Theodor [Adressat]
Erwähnte Person Leonhard, ... [genannte Person]
Erwähnte Person Crusius, Wilhelm Leberecht [genannte Person]
Erwähnte Person Schwind, Therese von [genannte Person]
Erwähnte Person ..., Cornelius [genannte Person]
Erwähnter Ort Frankfurt/Main
Erwähnter Ort Leipzig
Erwähnter Ort Hanau
Erwähnter Ort Grimma
Erwähnter Ort Dresden
Erwähnter Ort Berlin
Datierung verbal 1846.01.17
Herstellungsort Frankfurt/Main
Material Papier
Maße 28,1 x 44,0 cm

Ist Ihnen etwas aufgefallen? Womöglich ein Fehler? Oder wissen Sie mehr? Schreiben Sie uns!

Leihanfragen

Für die Gewährleistung eines ordnungsmäßigen Ausleihverfahrens müssen Leihanfragen mindestens 3 Monate vor Beginn Ihrer Ausstellung schriftlich an den Direktor gerichtet werden. Objekte aus den Ständigen Ausstellungen können leider nicht ausgeliehen werden.