font-awesome-load
material-design-icons-load
loggedout
Stadtgeschichtliches Museum Leipzig Logo
  • Sammlungsbereich:

objekt A0004715 - Stadtplan

Name Wert
Laufende Nummer A0004715
Sammlungsbereich Kunst/Kunsthandwerk
Hauptgruppe Karten und Pläne
Inventar-Nr. A/24/2003
Objektbezeichnung Stadtplan
Objekttitel 1. Deutscher Reichskriegertag Leipzig
Beschreibung des Gegenstandes Ein Stadtplan von Leipzig zeigt die über die gesamte Stadt verteilten Standortquartiere anlässlich des ersten Deutschen Reichskriegertages vom 17./19.Oktober 1925. Das Zentrum wird in einem separaten Fenster oben links vergrößert dargestellt. Oben rechts wird der Thüringer Hof zu Leipzig als Geschäftsstelle des ersten Deutschen Reichskriegertages mit Abbildung benannt.
Beschreibung des Textes Unten befindet sich ein Straßenregister. Darüber befindet sich eine Legende mit den Nummern für die Standortquartiere. Unten rechts befindet sich eine Zeichenerklärung. Die Karte ist in Planquadrate mit Buchstaben und Nummern eingeteilt. Der Plan erstreckt sich im Norden bis Delitzscher Str., im Osten bis Sellerhausen, im Süden bis Connewitz und im Westen bis Plagwitz.
SWD-Schlüssel 5007101-4
SWD-Schlüssel 4129845-7
SWD-Schlüssel 4029783-4
Schlagwort Deutscher Reichskriegertag
Schlagwort Stadtplan
Schlagwort Karte
SWD-Schlüssel 4129845-7
SWD-Schlüssel 4029783-4
Schlagwort Stadtplan
Schlagwort Karte
SWD-Schlüssel 4029783-4
Schlagwort Karte
Abgebildete Institution Thüringer Hof
Erwähnte Person Kletzin, Johann Heinrich sen.
Erwähnte Institution Staatslotterie H.G.F. Fischer
Erwähnte Institution Goldner Arm
Erwähnte Institution Sächsische Landeslotterie
Erwähnte Institution Graphische Kunstanstalt Carl Starke
Erwähnte Institution Thüringerhof
Erwähntes Ereignis Deutscher Reichskriegstag, 1.
Erwähntes Ereignis Leipziger Messe
Erwähnte Zeit 1925.10.17.-1925.10.19.
Typ (Person|Werkstatt) Werkstatt
Name Carl Starke
Rolle Grafiker
Datierung verbal 1925
Material Papier

Ist Ihnen etwas aufgefallen? Womöglich ein Fehler? Oder wissen Sie mehr? Schreiben Sie uns!

Leihanfragen

Für die Gewährleistung eines ordnungsmäßigen Ausleihverfahrens müssen Leihanfragen mindestens 3 Monate vor Beginn Ihrer Ausstellung schriftlich an den Direktor gerichtet werden. Objekte aus den Ständigen Ausstellungen können leider nicht ausgeliehen werden.